Methode

1. "Der Körper wählt immer den einfachsten Weg, vorausgesetzt er kennt ihn."

 

Nur was, wenn er ihn nicht kennt?

 

Die Motorik des Körpers läuft zum größten Teil unterbewusst ab. Und das ist auch gut so, denn die Abläufe sind meist zu komplex, als dass unser Bewusstsein einen positiven Einfluss darauf nehmen könnte.

 

Skifahrer sind schon lange dahinter gekommen, dass das Training des Gleichgewichtssinns, wie beispielsweise das Balancieren auf dem Seil, eine essenzielle und optimale Ergänzung zum Training auf den Skiern darstellt. Obwohl die meisten dieser Übungen auf den ersten Blick nichts mit Wintersport zu tun haben, ist ihre positive Wirkung darauf jedoch längst erprobt und wird von allen professionellen Sportlern angewandt. So verbessern sie ihre Fähigkeiten beim Fahren ohne ihr bewusstes Zutun.

 

Können wir Blechbläser diese Erkenntnis adaptieren?

 

Malte Burba zeigt mit seiner Methode, wie man der Intuition gezielt auf die Sprünge helfen kann. Elementare Körperfunktionen und die Geschicklichkeit werden effizient und logisch nachvollziehbar trainiert und eröffnen dem Musiker ungeahnte technische Möglichkeiten auf dem Instrument.